Frage nach, teste, beobachte und beweise

Experimente und Beobachtung bilden das Herzstück des wissenschaftlichen Unterrichts. Sei es in Biologie, Chemie oder Physik, Lernen durch Experimentieren ist von grundlegender Bedeutung. Bei King’s haben wir alles, was Kinder brauchen, um durch Anwendung zu lernen – indem sie entweder Batterien und Drähte verwenden, um an der Grundschule Stromkreise herzustellen, oder in der Sekundarschule in einem eigens dafür geschaffenen Labor Verbindungen und intermolekulare Kräfte erforschen.

Kinder in der Grundschule beginnen mit der Naturkunde, indem sie einfach die Dinge, die sie finden, anschauen und dann zeichnen und darüber schreiben. Wenn sie dann in die Sekundarschule kommen, stellen anspruchsvolle Labors den älteren Kindern die Ausrüstung zur Verfügung, um die sie umgebende Welt strenger und wissenschaftlicher erforschen zu können. Dies reicht von der Erforschung atomarer Strukturen und des Periodensystems im Chemieunterricht bis zur Gestaltung eines Experiments zum Vergleich der Viskosität zweier Flüssigkeiten im Physikunterricht.

 

Wir wissen, dass das naturwissenschaftliche Studium Disziplin verlangt – doch die Belohnung dafür ist nicht nur die Freude daran, es kann auch ein Leben verändern und zukünftige Pläne aufstellen. Die besten Entdeckungen kommen von Menschen, die von großen Lehrern dazu inspiriert wurden, sich für Naturwissenschaften, Innnovation und Entdeckung zu begeistern. Durch Förderung der Neugier fördern wir die Liebe zur Wissenschaft, aus der oft ein wissenschaftliches Universitätsstudium oder Ingenieurstudium hervorgeht.

 

„Bei King’s sind wir überzeugt, dass das naturwissenschaftliche Studium Spaß machen muss. Durch Experimentieren inspirieren wir die Kinder von klein auf. Dies hilft ihnen dabei, ihre wissenschaftliche Neugier zu entwickeln und gibt ihnen die forscherischen Fähigkeiten, die sie in allen Lebensbereichen anwenden können, vielleicht um der nächste Einstein zu werden.“
Amanda Davies, Naturkundelehrerin, King’s Grundschule

„Bevor ich an diese Schule kam, war Naturkunde das Fach, das ich am wenigsten mochte. Nachdem ich jedoch die guten Anlagen, die breit gefächerte Ausrüstung und die exzellente Art zu Lehren kennenlernte, gefiel mir das Fach immer besser und nun möchte ich es zu meiner beruflichen Laufbahn machen.“

Ian Tait, 11. Schuljahr am King’s College Murcia