Während des Aufnahmeprozesses ist es unser Anliegen, die Kandidaten angemessen zu platzieren, damit er/sie voll und ganz von der von uns angebotenen Schulbildung profitieren kann.

Das Aufnahmeverfahren für die Schule variiert je nach Alter des Kandidaten:

 

Anfangsjahre

Anfangsphase (2 bis 5 Jahre) (entspricht dem Kindergarten)

Schüler, die eine Aufnahme in die Anfangsphase (Kindergarten und Aufnahme) beantragen, müssen mit ihren Eltern zum ersten Besuch erscheinen und (gegebenenfalls) frühere Schulzeugnisse mitbringen. Von Kindern, die Kindergarten und Aufnahmeplätze beantragen, werden keine vorherige Englischkenntnisse verlangt.

 

Key Stage 1 (5 bis 7 Jahre) (entspricht der Vorschule)

Vor der Aufnahme in das 1. und 2. Schuljahr werden die Schüler vom Schulleiter oder dem Grundschulleiter beurteilt. Für die Aufnahme in das 3. Schuljahr müssen die Schüler einen Test für non-verbales Denken, Mathematik und Schreiben ablegen. Von den Antragstellern für beide Jahresgruppen wird die Vorlage früherer Schulzeugnisse verlangt. In diesem Alter wird von ihnen erwartet, dass sie Englisch schreiben und lesen können.

 

Grundschule (7 bis 11 Jahre)

Key Stage 2

Neue Schüler, die eine Aufnahme für KS2 an der Schule beantragen, legen Tests in Mathematik, Lesen, Schreiben und non-verbalem Denken ab. Von den Eltern wird die Vorlage früherer Schulzeugnisse für die letzten zwei Schuljahre verlangt. In diesem Alter wird von ihnen erwartet, dass sie Englisch schreiben und lesen können.

 

Sekundarschule

Key Stage 3 (11 bis 14 Jahre)

Für die Aufnahme in KS3 absolvieren die Kandidaten Aufnahmeprüfungen in Mathematik, Lesen, Schreiben und non-verbalem Denken. Von den Eltern wird die Vorlage früherer Schulzeugnisse für die letzten zwei Schuljahre verlangt.

 

Key Stage 4 (14 bis 16 Jahre)

Schüler, die eine Aufnahme in das 10. Schuljahr beantragen, legen Aufnahmeprüfungen in Mathematik, Lesen, Schreiben und non-verbalem Denken ab. Von den Eltern wird die Vorlage früherer Schulzeugnisse für die letzten zwei Schuljahre verlangt. Schüler, die eine Aufnahme in das 11. Schuljahr beantragen, müssen vor ihrer Aufnahme am King’s College das erste Jahr des (I)GCSE- Kurses (10. Schuljahr) nach dem britischen System absolviert haben. Die Prüfungsausschüsse für (I)GCSE an der aktuellen Schule müssen mit den am King’s College verwendeten Prüfungsausschüssen übereinstimmen. Auch wird von den Schülern verlangt, dass sie Aufnahmeprüfungen und einen Test über non-verbales Denken bestehen.

 

Für Kinder, die nicht das 10. Schuljahr nach dem britischen Schulsystem absolviert haben, besteht keine Möglichkeit, in das 11. Schuljahr einzutreten. Unter diesen Umständen würde King’s College jeden Fall einzeln prüfen, und die beste Option für den Antragsteller vorschlagen.

 

Reformierte Oberstufe

A-Levels (16 bis 18 Jahre)

Alle Schüler, die den Eintritt in das 12. Nationale Lehrplanjahr beantragen, um die Studien für das GCE A-Level zu beginnen, müssen zu einem persönlichen Interview an die Schule kommen und ihre Schulzeugnisse für die vorherigen zwei Jahre vorlegen. Es werden bedingte Plätze auf der Grundlage von Probe-GCSE-Prüfungen vergeben.

Von Schülern, die sich vom britischen System aus bewerben, wird eine Mindestzahl von 5 Durchgängen bei (I)GCSE mit der Benotung C oder höher verlangt, die Englisch als erste Sprache und Mathematik und Noten von A*  – B in den Fächern beinhalten, die sie für das A-Level vorbereiten wollen.

Schüler aus anderen internationalen Systemen, die in das 12. Schuljahr eintreten möchten, müssen Aufnahmeprüfungen in Englisch und Mathematik und den Fächern, die sie beim A-Level lernen möchten, ablegen.

Die Schule kann Schüler in das 13. Schuljahr aufnehmen, falls diese ein nachweisbares akademisches Niveau vorweisen und die von ihnen gewählten Fächer und die Prüfungsausschüsse mit dem am King’s College angebotenen Programm übereinstimmen. Mindestanforderung sind 3 AS Durchgänge mit der Note C oder höher in den Fächern, die sie im A2 belegen möchten.

 

Checkliste

 

o   Amtliche Unterlagen (alle Antragsteller)
o   Online-Bewerbung oder Antragsformular auf Papier (Dieses wird von der Zulassungsabteilung zur
Verfügung gestellt)
o   Eine Fotokopie der Geburtsurkunde oder des Familienstammbuchs, Personalausweis oder Reisepass
des Kindes.
o   Eine Fotokopie des Personalausweises beider Eltern.
o   Eine Fotokopie des Kontoinhabers, der für die Schulgebühren verantwortlich ist, falls dies nicht ein
Elternteil des Kindes ist.
o   Ein amtliches, ärztliches Zeugnis, das angibt, dass das Kind an keiner infektiösen oder ansteckenden
Krankheit leidet.
o   Ein Passfoto.
o   Gegebenenfalls Zeugnisse von früheren Schulen.